Präsentation automatisch ablaufen lassen

PowerPoint bietet Dir die Möglichkeit Präsentationen automatisch ablaufen zu lassen. Hier erfährst Du, wie Du dabei vorgehen musst.

1438
1438

Präsentation automatisch ablaufen lassen

Nicht jede PowerPoint-Präsentation muss unbedingt manuell gesteuert werden. Du kannst die komplette Präsentation auch automatisch ablaufen lassen. Wir zeigen Dir, wie Du dabei vorgehen musst.

Ob als Diashow oder elegante Hintergrunduntermalung auf Bildschirmen und Leinwänden: Automatische PowerPoint-Präsentationen sind in vielen Szenarien sinnvoll. Das Programm bietet daher die Möglichkeit, nicht nur die Präsentation zu automatisieren, sondern auch die Übergänge nach Belieben anzupassen.

1. Folien ohne Mausklick wechseln

Damit PowerPoint die Folien automatisch abspielt, anstatt auf einen Mausklick zu warten, musst Du zunächst eine Einstellung auf der Registerkarte „Übergänge“ vornehmen. Entferne hier in der Gruppe „Anzeigedauer“ bei „Nächste Folie“ die Option „Bei Mausklick“. In PowerPoint 2007 findest Du die entsprechende Option auf dem Register „Animationen“.

2. Anzeigezeit für Folien anpassen

Anschließend trägst Du in der gleichen Gruppe im Feld „Nach“ die Zeit in Minuten oder Sekunden ein, nach der die Folie wechseln soll. Diesen Prozess kannst Du für jede Folie wiederholen, um die Anzeigedauer individuell zu gestalten. Alternativ klickst Du auf „Für alle übernehmen“, um eine einheitliche Anzeigedauer für die gesamte PowerPoint-Präsentation festzulegen.

Präsentation automatisch ablaufen lassen: Folien automatisch wechseln

Wenn Du nun die Bildschirmpräsentation startest, wechselt PowerPoint die Folien automatisch nach der von Dir festgelegten Zeit. Auf diese Weise kannst Du übrigens auch zwischen manueller und automatischer Wiedergabe wechseln. Aktivierst Du auf einer Folie wieder die Option „Bei Mausklick“ stoppt die automatische Foliendarstellung und wird erst bei einem Klick fortgesetzt.

In diesem Artikel